MATTHIAS FLÜCKIGER

Matthias Flückiger, Schauspieler und Regisseur, geboren 1965 in Biel-Bienne, studierte nach der Matura von 1987- 1991 Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellenden Kunst „Mozarteum“ in Salzburg, Österreich. Das Studium schloss er mit Auszeichnung ab. (s.u.) 

 

Von 1991 bis 2001 war er Mitglied des Ensembles am Theater St.Gallen. Während dieser Zeit hatte er mehrere Gastengagements, u.a. in den USA, in Frankreich und in Deutschland. Seit 2001 ist er freischaffend tätig mit Engagements u.a. in den Sophiensäälen Berlin, am Theater Basel, Schlachthaus Bern, Theater Chur, Theater St.Gallen, Theater an der Winkelwiese Zürich, Theaterspektakel Zürich und seit 2015 regelmässig im Theater «parfin de siècle»,
St. Gallen, dessen designierter Direktor er ist. Beginn seiner Direktion: 1.Januar 2021.
Er wirkte in diversen Filmen mit, u.a. “Die Welle“ (1995), Regie: Werner Gröner, “Grounding“ (2007), Regie: Michael Steiner , „Das Fräuleinwunder“(2009), Regie: Sabine Boss, „Alles ein Ding (2010), Regie: Anita Blumer, sowie in Hörspielen für den SRF und den ORF. 

Von 2007 bis 2010 hatte Matthias Flückiger die Dozentenstelle im Fach „Figurendramaturgie/ Rollenstudium“ am Opernstudio der Musikakademie Basel inne, war über
20 Jahren als Sprecher für Hörbücher tätig und verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich Kommunikationstrainings im Banken-, Versicherungs- und Gesundheitsbereich.
Er unterrichtet seit 2005 das Freifach Theater an der Kantonsschule am Burggraben St.Gallen.

 

Matthias Flückiger hat mehrere Auszeichnungen erhalten : Förderpreis der Stadt St.Gallen (2001), Preis der Ostschweizer Radio- und Fernsehgesellschaft für die Hauptrolle im Fernsehfilm „Die Welle“ (1996), Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung, Österreich  für das beste abgeschlossene Schauspielstudium im Jahr 1991 in Österreich.

NEWSLETTER ABONNIEREN:

© 2020 OPUS 278